Sportverein Viktoria 1908 Koslar e.V.
Sportverein Viktoria 1908 Koslar e.V.
Warenkorb

Berichte aus vergangenen Spielzeiten

07.12.2013: Remis gegen Rurdorf 2 -

Das Spiel unserer ersten Mannschaft gegen Rurdorf 2 endete heute mit einem leistungsgerechten Unentschieden 2-2. Wir erwischten einen Traumstart in die Partie und gingen bereits nach 5 Minuten mit 1-0 durch René Kos in Führung. Hierbei sah der Rurdorfer Keeper sehr schlecht aus. Das Spiel war in der Folge eher mäßig , Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der zweiten Halbzeit ging Rurdorf mit einem Doppelschlag binnen 5 Minuten mit 2-1 in Führung. Hier sah unsere Mannschaft in der Rückwärtsbewegung nicht gut aus. Vom Einsatz her war dem Team nichts vorzuwerfen, doch war man im Aufbauspiel zu ungenau. Kurz vor Schluss gelang Thomas Delonge noch der letztlich verdiente Ausgleich. Er verwandelte mit schönem Direktschuss einen Freistoß aus dem Halbfeld. Die Zuschauer sahen heute kein gutes Spiel der beiden Mannschaften und wir müssen am Ende froh sein, dass wir noch einen Punkt geholt haben. Im letzten Spiel vor der Winterpause treffen wir nächste Woche auf den Gegner aus Lich Steinstrass. Auch hier dürften die Trauben wieder sehr hoch hängen, doch tut sich unsere Mannschaft ja gegen Gegner, die selbst Fussball spielen deutlich leichter.

 

Koslar unterliegt unglücklich -

Am heutigen Abend trat unsere erste Mannschaft beim Tabellennachbarn aus Rödingen an. Das Spiel endete mit 2-1 für den Gastgeber.
Unsere Mannschaft zeigte von Beginn an eine couragierte Leistung und schnürte Rödingen zeitweise in deren Hälfte ein. So schoss Rödingen erst in der43 Spielminute per Freistoß auf unser Tor. Koslar hingegen erspielte sich einige gute Chancen, konnte diese aber leider nicht nutzen. Der quirlige Felix Keppel scheiterte nach schöner Einzelleistung am Pfosten und einige Male parierte Rödingens Keeper in höchster Not. Eine Führung zur Halbzeit wäre hochverdient gewesen. Nach der Pause konnte Rödingen das Spiel offener gestalten. Torchancen blieben nun auf beiden Seiten aus. In der 60 Minute gab der gut leitende Schiedsrichter Graffi einen Strafstoß für Koslar ,nach vermeintlichem Foul an Thomas Delonge. René Kos behielt die Nerven und verwandelte sicher. Rödingen agierte nun aggressiver kam aber weiterhin nicht zu Chancen, da unser Team gut verteidigte. In der 75 Minute kam Rödingen dann unerwartet zum Ausgleich ,nach einem unnötigen Fehler in der Koslarer Hintermannschaft. Wenige Minuten später ging Koslar vermeintlich wieder durch René Kos in Führung. Er verwandelte nach schönem Zuspiel von Marco Vieler. Leider fand der Treffer wegen vermeintlicher Abseitsstellung jedoch keine Anerkennung. Als das Spiel schon auf ein Remis rauslief,gelang Rödingen per Sonntagsschuss mit einem direkt verwandelten Freistoß noch der Siegtreffer. Fast wäre noch der hochverdiente Ausgleich gelungen, doch parierte Rödingens Torwart sehr gut gegen Sturmführer René Kos.
Unser Team zeigte heute die beste Leistung der letzten Wochen, konnte sich aber hierfür leider nicht belohnen. Einsatz- und Laufbereitschaft waren heute wieder sehr gut. Nun gilt es die gut 2 Wochen bis zum Spiel in Schleiden zu nutzen, und im Training wieder konzentriert zu arbeiten. Auf der heutigen Leistung lässt sich jedenfalls aufbauen.

 

Erste Mannschaft spielt Remis

Heute traf unser Team auf dem 12 er Aschenplatz auf Krauthausen. Das Spiel endete 1-1.
Die erste Halbzeit verlief ohne Höhepunkte. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend . In der zweiten Halbzeit kam Koslar etwas besser ins Spiel und ging nicht unverdient in Führung. Marco Vieler bediente René Kos mit einem schönen Zuspiel und dieser köpfte gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 1-0 ein. In der Folge hatte René Kos noch zwei gute Gelegenheiten, doch konnte er diese leider nicht verwerten.
So kam was kommen musste. Krauthausen nutzte eine der wenigen Gelegenheiten zum Ausgleich. Vorausgegangen war jedoch leider eine grobe Unsportlichkeit des Gegners. Anstatt den Ball ins Aus zu spielen, da zwei verletzte Spieler in unserem Strafraum lagen trug Krauthausen lieber einen Angriff vor, der dann auch zum Ausgleich führte. 
Pech hatte unsere Mannschaft kurz vor Schluss, als der bis dahin gut leitende Schiedsrichter einen klaren Foulelfmeter für Koslar nicht gab.
So blieb es beim Unentschieden.

 

Niederlage in Ederen

Das heutige Auswärtsspiel in Ederen ging mit 1-2 verloren. Koslar erwischte einen Blitzstart, und ging bereits in der dritten Minute durch Thomas Delonge in Führung. Sein Flachschuss aus 20 Metern ließ den gegnerischen Keeper ohne Chance. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne große Chancen auf beiden Seiten. So kam Ederen dann auch nicht unverdient zum Ausgleich. Nach mehreren Fehlern in unserer Defensive stand ihr Stürmer blank im Fünfer und schob ein. Beinahe wäre der Gastgeber noch vor der Pause in Führung gegangen, doch rettete David Cremer in höchster Not. Nach der Pause das gleiche Bild. Koslar versuchte es spielerisch, und Ederen hielt mit Einsatz und Härte dagegen. Ein typisches unentschieden Spiel bahnte sich an, als G.Rothkranz zum 2-1 für Ederen erhöhte. Wieder sah unsere Defensive nicht gut aus.
Koslar versuchte weiter alles, kam jedoch nicht zu zwingenden Chancen. Kurz vor Schluss hätte der eingewechselte Felix Keppel noch den Ausgleich erzielen können, doch vergab er aus aussichtsreicher Position. Unsere Mannschaft hat heute alles gegeben, doch fehlte der letzte Pass um zwingende Torchancen zu erzielen. Ebenfalls machte sich das frühe verletzungsbedingte Ausscheiden von Thomas Delonge und das Fehlen des ebenfalls verletzten Markus Bambynek bemerkbar.

 

Koslar schlägt Jülich 10/97

Das Duell der "Aufsteiger" entschied unser Team heute mit 4:2 für sich. Koslar erwischte einen guten Start in die Partie und ging bereits in der 5 Minute durch Markus Bambinek in Führung. Nach der Führung verflachte das Spiel zusehends. Jülich kam über den Kampf ins Spiel, kam jedoch nicht zu klaren Chancen. Ab der 30 Minute zog unsere Mannschaft das Tempo wieder an und ging auch prompt mit 2:0 in Führung. Torschütze war unser Sturmführer René Kos. So ging es auch in die Pause.
Schwungvoll kam Koslar aus der Pause und ging in der 50 Minute durch Dustin Kramp mit 3:0 in Führung. Wie in der ersten Halbzeit ließ unser Team im Gefühl des sicheren Sieges ein wenig nach. So kam Jülich durch einen Fehler im Koslarer Aufbauspiel und einen schönen Freistosstreffer auf 2:3 heran. Der Sieg geriet jedoch nicht mehr in Gefahr. Die Mannschaft erhöhte das Tempo erneut, und ging durch den zweiten Treffer von Markus Bambinek mit 4:2 in Führung. Jülich steckte nun auf, und wir spielten das Spiel sicher über die Zeit.
Der Mannschaft gelang der zweite Sieg in Folge und lässt uns mit breiter Brust zum nächsten Auswärtsspiel nach Ederen fahren. Hier haben wir dann das Ziel unsere Serie auszubauen und uns in der Spitzengruppe weiter festzusetzen. Erfreulich war der durchaus gute Besuch des "Heimspiels" in Jülich.

 

Koslar siegt im Spitzenspiel !!!

Das Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Aldenhoven konnte unser Team verdient mit 4:3 für sich entscheiden.
Die Mannschaft war von Beginn an hochkonzentriert und ging bereits nach 5 Minuten durch einen von Thomas Delonge sicher verwandelten Foulelfmeter in Führung. Leider hatte diese Führung nur bis zur 10 Spielminute bestand. Unser Team spielte beherzt und mit viel Tempo weiter und ging in der 20 Minute durch den unermüdlich ackernden René Kos erneut in Front. Diesmal währte der Vorsprung jedoch nur eine Minute und Aldenhoven kam zum 2:2 Ausgleich. Koslar ließ sich hiervon jedoch nicht schocken und setzte den Gastgeber immer wieder mit schnellem Angriffsspiel unter Druck. So viel dann auch noch vor der Pause das 3:2 für Koslar. Thomas Delonge setzte sich außen schön durch, passte in die Mitte auf den einschussbereiten René Kos und der Aldenhovener Verteidiger klärte in höchster Not ins eigene Tor.
In der 45 Minute hatte Tim Jansen noch das 4:2 auf dem Fuß, doch vergab er leider eine große Chance.
Nach der Halbzeit versuchte Aldenhoven alles, doch unsere Mannschaft spielte sich immer wieder schön frei und konnte dann in der 60 Minute kurios auf 4:2 erhöhen. Unser Torwart David Cremer verwandelte einen Abstoss mit Unterstützung des böigen Winds und ließ einen verdutzten Torwart des Gegners zurück. In der Folge kam es zu wütenden Angriffen des Gastgebers, doch mehr als der Anschlusstreffer zum 3:4 sprang hierbei nicht mehr heraus. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein tolles Spitzenspiel mit einem verdienten Sieger aus Koslar. Die Mannschaft zeigte sich von ihrer besten Seite, und zeigte was in ihr steckt. Leidenschaft, Kampfbereitschaft, Teamgeist und auch das fußballerische Können führten zu diesem tollen Erfolg. In der nächsten Woche kommt es zum Aufsteigerduell gegen Jülich 10/97. Nach der heutigen Leistung hätte das Team eine große Zuschauerzahl verdient.

 

Erste Mannschaft mit Remis gegen Mersch

Das erste Heimspiel auf dem Rasen von Jülich12 endete heute 2:2.
In der ersten Halbzeit fand unsere Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel und ging nach einem Patzer im Aufbauspiel mit 0-1 in Rückstand. Der Gegner aus Mersch war sicherlich spielerisch unterlegen, doch mit Leidenschaft und Härte kaufte man unserem jungen Team den Schneid ab. Nach der Pause fand unser Team besser ins Spiel und spielte seine technischen Möglichkeiten besser aus. Folgerichtig glich man durch René Kos aus, und ging kurze Zeit später durch Thomas Delonge in Führung. Leider spielte unsere Mannschaft nun wieder hektischer und kam nicht mehr zu klaren Torchancen.
Schlimmer noch, mussten wir nach einem weiteren Fehler im Aufbauspiel sogar den Ausgleich hinnehmen. Ein Sonntagsschuss schlug im linken oberen Winkel ein.
In der Schlussminute wäre uns fast noch der Siegtreffer durch einen Kramp Kopfball gelungen, doch strich dieser knapp am Tor vorbei.
Sicher wäre heute mehr drin gewesen, doch am Ende geht das Ergebnis in Ordnung. Unser Gegner spielte im Rahmen seiner Möglichkeiten und wir fanden leider nicht so zu unserem Spiel, wie in den Vorwochen.

 

Auswärtsniederlage für erste Mannschaft

Unsere erste Mannschaft trat heute zum Auswärtsspiel in Lich Steinstrass an. Das Spiel ging mit 2:4 verloren.
In der ersten Halbzeit hatte unser Gegner zwar die größeren Spielanteile, doch unsere gut gestaffelte Mannschaft konnte klare Torchancen verhindern. In der 40 Minute segelte eine Flanke in unseren Strafraum und wurde unglücklich durch unseren Abwehrchef Ulle ins eigene Tor befördert. So ging es mit 0-1 in die Pause. In der Pause hatte sich unser Team viel vorgenommen. Leider mussten wir jedoch kurz nach Wiederanpfiff durch einen berechtigten Foulelfmeter den 0-2 Rückstand hinnehmen. In der Folge erspielte sich unsere Mannschaft einige gute Torchancen. Der gerade eingewechselte A- Jugendspieler Felix Keppel erzielte per Fernschuss den Anschlusstreffer zum 1-2. Nun war unser Team am Drücker. Leider kam es wie so oft im Fußball. Eine sehr gute Möglichkeit zum Ausgleich ließ unser Team ungenutzt, und mußte im direkten Gegenzug das 1-3 hinnehmen. Damit nicht genug, viel auch noch das 1-4. Koslar steckte nicht auf, und konnte erneut durch Felix Keppel auf 2-4 verkürzen. Koslar erspielte sich noch einige Chancen, mußte sich aber am Ende verdient der clevereren Mannschaft aus Steinstrass geschlagen geben. Unser junges Team bot eine gute Leistung und kann zufrieden sein, dem Gegner alles abverlangt zu haben. Diese Darbietung lässt für das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag in Jülich gegen Mersch hoffen.

 

Koslar mit 6-1 Auswärtssieg

Am heutigen Nachmittag gewann unsere erste Mannschaft hochverdient mit 6-1 in Kirchberg. Die Mannschaft ging bereits in der ersten Minute durch Markus Becker in Führung. Kirchberg hatte unsrer spielstarken Mannschaft nicht viel entgegenzusetzen, kam jedoch dennoch zum Ausgleich. Unser Team ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen, und ging noch vor der Pause mit 2-1durch Thomas Delonge in Führung. Nach der Halbzeit prasselte nicht nur nur der Regen auf den Platz, sondern auch unser Team über Kirchberg her. Die Mannschaft erspielte sich Chance über Chance und erhöhte durch Kos, M.Becker und 2x Thomas Delonge auf den 6-1 Endstand. Die Mannschaft zeigte die richtige Reaktion auf das nicht so gute Heimspiel gegen Stetternich und überzeugt auf ganzer Linie. In der Defensive stand man sehr gut und spielte schön und schnell nach vorne. Einzig die Chancenverwertung hätte besser sein können, doch wen interessiert das nach einem 6 -1 Sieg ? Das Team ist in der neuen Spielklasse angekommen und erfreute nicht nur die Zuschauer, sondern auch einen Scout von Schalke 04 am Platz ( alle Spieler haben jedoch langfristige Verträge  )

 

Koslar mit Remis gegen Stetternich

Keinen guten Tag erwischte unsere erste Mannschaft beim Heimspiel gegen Stetternich. Obwohl die Jungs bereits nach 15 Minuten durch David Tiesarzik mit 1-0 in Führung gingen fanden sie nie wirklich ins Spiel. Lediglich dem starken Torwart David Cremer war es zu verdanken, dass die Führung zur Pause Bestand hatte. Nach der Pause änderte sich nur wenig. Der engagierte Gast aus Stetternich erspielte sich eine Reihe guter Chancen, musste aber in der 60 Minute durch Sebastian Goerke das 0-2 hinnehmen. Wer nun gedacht hatte, das Spiel sei gelaufen irrte sich gewaltig. Die Stetternicher wurden für Ihre Leistung belohnt und profitierten von Koslarer Abwehrfehlern. So folgte dem Anschlusstreffer schnell der verdiente Ausgleich zum 2-2. Koslar konnte zwar noch einmal durch Rene Kos in Führung gehen, doch wurde auch diese Führung leichtfertig wieder hergeschenkt. In der 80 Minute glich Stetternich erneut zum Endstand von 3-3 aus. Lediglich der starke David Cremer auf der Linie wusste an diesem Tag zu überzeugen. Ohne seine Paraden wäre das Spiel verdient verloren gegangen. Die Mannschaft wird sich in den nächsten Wochen sicher noch steigern müssen und können. Mit einer größeren Laufbereitschaft sollte schon am Samstag in Kirchberg wieder etwas zu holen sein.

 

Koslar chancenlos gegen Hambacher SV

Nach dem überzeugenden Auftritt in Niederzier hatte man sich in Koslar für das Spiel gegen den Staffelfavoriten vielleicht doch etwas ausgerechnet. Hambach zeigte aber von Beginn an, weshalb die Mannschaft so hoch eingeschätzt wird. Schnell ging Hambach durch Jonas Hamacher in Führung und auch das 2:0 durch Andi Görres fiel noch vor der Pause. Koslar schaffte es überhaupt nicht, ins Spiel zu kommen. Leider änderte sich das auch nicht in der zweiten Halbzeit. Tobias Frohn erzielte noch zwei Tore für den Favoriten und Hambach gewann hochverdient mit 4:0.
Für Koslar im Einsatz: David Cremer-Oli Mork, Michael Ulbig, Simon Braun, Max Lühring- Dustin Kramp, Tim Jansen(Marvin Staneck)- David Tiesarzik, Markus Bambynek- René Kos, Sebastian Goerke

 

25.08.2013 1. Mannschaft gewinnt erstes Meisterschaftsspiel

Zum ambitionierten Aufsteiger aus Niederzier musste unsere junge Truppe heute zum ersten Meisterschaftsspiel. Auf dem durch den Regen nicht einfach zu bespielenden Platz entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Niederzier versuchte seine schnellen Stürmer einzusetzen, die aber bei der Koslarer Innenverteidigung sehr gut aufgehoben waren. Koslar übernahm aber ab der 30. Minute deutlich das Geschehen. Zunächst verwandelte Rene Kos einen schnellen Angriff über die linke Seite. Ein weiteres Tor fand dann bei dem für beide Seiten nicht immer glücklich agierenden Schiedsrichter keine Anerkennung, so daß es beim 0:1 Halbzeitstand blieb. In der zweiten Hälfte war Koslar dann spielerisch deutlich überlegen. Simon Braun erzielte schneel die 2:0 Führung und in der 65. Minute schoß der eingewechselte Sebastian Görke das dritte Tor für Koslar. Niederzier hatte kaum noch Spielanteile und es blieb schließlich beim 3:0 Sieg für unsere Mannschaft.

Die Aufstellung: David Cremer-Oli Mork, Simon Braun, Michael Ulbig, Dennis Beckers (Max Lühring)-Dustin Kramp, Tim Jansen-Thomas Delonge, Markus Bambynek (Marco Vieler), David Tiesarzik-Rene Kos Sebastian Görke)
 
 

31.07.2013 Viktoria Koslar gegen Germania Lich-Steinstrass 1:14

 
Es war ja klar, dass man gegen den Landesliga-Aufsteiger
nur krasser Außenseiter war. Steinstrass war von Beginn an dominierend und
schnürte die Koslarer Jungens richtig ein. Konnte man die ersten 10 Minuten noch ohne Gegentor überstehen, fielen die Tore danach ziemlich schnell. Zur Halbzeit stand es bereits 1:5, das Tor zum 1:3 erzielte dabei René Kos. Das Spiel war natürlich längst entschieden und beide Trainer nutzen dann das volle Wechselkontingent. Lich-Steinstrass erzielte noch 9 weitere Tore zum 1:14 Endstand.
Das war heute kein Maßstab für die junge Koslarer Mannschaft, der
Unterschied von 3 Spielklassen war allzu deutlich.
 

24.07.2012 I. gewinnt im Pokal 5:3 gegen Pier-Schophoven

Auf dem Kunstrasenplatz in Schophoven musste unsere Mannschaft im Pokal gegen Pier/Schophoven antreten. Leider fehlten bei Koslar heute wieder einige Spieler, so dass die Trainer gerade mal 13 einsatzfähige Spieler zur Verfügung hatten.
Das Spiel begann zunächst ausgeglichen, aber schon schnell zeigte Koslar die bessere Spielanlage und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Das erste Tor schossen aber die Gastgeber, als der schnelle Sascha Faßbender einen weiten Torwartabschlag erlief und dem Koslarer Torwart keine Chance ließ. Kurz vor der Pause konnte dann René Kos einen schnellen Spielzug über die linke Seite zum längst fälligen Ausgleich verwandeln. Markus Becker erzielte dann zu Beginn der zweiten Hälfte die Führung für Koslar. In den folgenden Minuten kam es leider zu Szenen, die ein Spiel wirklich nicht braucht. Es ist vollkommen inakzeptabel, dass ein erfahrener Spieler wie Sascha Faßbender seinen Frust über einen verlorenen Zweikampf mit der Faust bekundet. Die gelbe Karte, die er dafür vom Schiedsrichter erhielt, war eine Lachnummer.
Glücklicherweise besann man sich danach wieder auf Fussball spielen. Markus
Bambynek traf zum 3:1 und spätestens mit dem 4:1 von Tim Jansen war das Spiel dann entschieden. Der Gastgeber kam noch mal auf 2:4 heran, aber René Kos stellte den alten Abstand wieder her. Kurz vor Schlus dann noch das dritte Tor für Pier/Schohoven zum 3:5 Endstand. Koslar trifft in der nächsten Runde auf Lich/Steinstrass I und ist natürlich krasser Außenseiter.
Für Koslar heute im Einsatz:
David Cremer - Oli Mork, Simon Braun (Sebastian Goerke), Michael Ulbig,
Dennis Beckers - Dustin Kramp, Tim Janse - Markus Becker, Markus Bambynek, Thomas Delonge - René Kos
 

21.07.2013 Viktoria Koslar gewinnt den Rurauencup Entscheidung erst im
Elfmeterschießen

Nachdem im Spiel um Platz 3 der Dürener Spielverein den enttäuschenden Gastgeber mit 5:0 bezwungen hatte, trafen im Endspiel der SV Siersdorf und Viktoria Koslar aufeinander. Siersdorf dominierte die erste Hälfte und führte zur Pause auch verdient mit 2:0. Bei Koslar lief nicht viel zusammen. Der Spielaufbau funktionierte nur bedingt und Stürmer René Kos bekam so gut wie keinen Ball.
Die Halbzeitansprache der Trainer war wohl sehr eindeutig, in der zweiten Hälfte präsentierte sich eine ganz andere Mannschaft. Innerhalb von 15 Minuten drehten Markus Becker per Elfmeter, Dustin Kramp mit einem Kopfball und nochmal Markus Becker nach einem schönen Angriff über die linke Seite den Rückstand in eine 3:2 Führung. Siersdorf glich aber noch aus und ein Elfmeterschießen musste entscheiden. Der Siersdorfer Torwart André Brusius hielt zunächst den Strafstoß von René Kos. Nachdem dann alle weiteren Schützen getroffen hatten, hielt David Cremer den 5. Strafstoß der Siersdorfer, parierte auch den ersten Strafstoß in der Verlängerung und wurde endgültig zum Helden, als er den nächsten Elfer selber versenkte.
Ein toller Saisonauftakt bei einem gut organisierten Turnier.

Die Aufstellung:
D.Cremer - D.Tiesarzik, M.Ulbig, D.Beckers, T.Delonge - S.Braun, T.Jansen
(D.Kramp) - M.Becker, M.Bambynek, O.Mork - R.Kos (S.Goerke)
 

19.07.2013 Viktoria Koslar erreicht das Finale

Der Dürener Spielverein, eine für die Koslarer vollkommen unbekannte Mannschaft, war heute Abend der Gegner im Halbfinale des Rurauencups.
Nach anfänglichem Abtasten übernahm Koslar das Kommando und versuchte über einen kontrollierten Spielaufbau zu Chancen zu kommen. Der Gegner aus Düren versuchte lediglich immer wieder den schnellen Mittelstürmer einzusetzen, was die Koslarer Innenverteidigung aber verhinderte. Den verdienten Fühtungstreffer für Koslar erzielte Sebastian Goerke in der 33. Minute. Leider schaffte die Mannschaft es nicht, den Vorsprung bis zur Halbzeit auszubauen. In der zweiten Halbzeit dann ein vollkommen anderes Bild. Düren stellte das Spielsystem um und diktierte eindeutig das Spielgeschehen. Nur viel Glück und ein guter Koslarer Torwart David Cremer verhinderten den verdienten Ausgleich. Koslar versuchte zu kontern und schaffte durch René Kos, der sein erstes Spiel machte, das zweite Tor. Allerdings fiel der Treffer, meiner Meinung nach, aus einer klaren Abseitsposition heraus. Überhaupt brachte der Schiedsrichter durch manche seltsame Entscheidung eine recht aggressive Stimmung ins Spiel. Die Entscheidung brachte dann das 3:0 durch Patrick Heister, der im Nachsetzen den Torwart überwinden konnte. Der Dürener Spielverein erzielte dann endlich auch seinen ersten Treffer und in der Nachspielzeit schoss dann René Kos noch sein zweites Tor.
Koslar trifft am Sonntag im Endspiel auf den SV Siersdorf und im Spiel um Platz 3 stehen sich der Dürener Spielverein und die SG Broich/Tetz gegenüber.

 Koslars Aufstellung : D.Cremer - D.Tiesarzik, M.Ulbig, M.Staneck,
D.Beckers - S.Braun, T.Jansen - O.Mork ( M.Becker), R.Kos, T.Delonge ( B.Handke) - S.Goerke (P.Heister)
 

16.07.2013 Koslar siegt erst im Elfmeterschießen


Die zweite Mannschaft von Germania Lich - Steinstrass war heute Gegner von Viktoria Koslar in der zweiten Ründe des Rurauencups. Trainer Hanjo Wings von Lich-Steinstrass hatte eine starke Mannschaft zusammengestellt. Spieler wie Ali Altin und Ersan Kocygit erwartet man eigentlich in deren 1. Mannschaft. Auf Koslarer Seite konnte Trainer Carsten Schepers erstmals David Tiesarzik einsetzen. Noch nicht spielberechtigt war René Kos und zusätzlich fehlten aus der siegreichen Mannschaft vom Donnerstag noch Max Lühring und Markus Becker.
Von Beginn an entwickelte sich ein sehr intensives Spiel, in dem Lich-Steinstrass zunächst den Ton angab und Koslars Torwart David Cremer seine Mannschaft mehrfach vor einem Rückstand bewahrte. Nach einer halben Stunde kam Koslar dann aber besser ins Spiel. Den verdienten Führungstreffer von Lich-Steinstrass konnte der für den mit einer Jochbeinprellung ausgeschiedenen Thomas Delonge eingewechselte Patrick Heister mit dem Halbzeitpfiff ausgleichen. Markus Bambynek erzielte in der 50. Minute mit einem schönen Heber die 2:1 Führung. Dieses Ergebnis hatte dann auch bis zur 90. Minute Bestand. In der Nachspielzeit verweigerte Schiedsrichter Tetz zunächst dem dritten Koslarer Tor wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung und im Gegenzug erzielte Lich-Steinstrass noch den Ausgleich. Im anschließenden Elfmeterschießen verschoß zunächst Lich-Steinstrass den ersten Elfer. Danach trafen alle Schützen und Oli Mork hätte mit dem letzten Schuß die Entscheidung bringen können. Leider setzte er den Ball neben das Tor. Danach folgte das Duell der Torhüter. Manuel Steinberg setzte für Lich-Steinstrass den Ball an die Latte und für Koslar konnte David Cremer verwandeln. Damit trifft unsere Mannschaft in der nächsten Runde am Freitag auf den Sieger der Partie Dürener SV gegen SV Malefinkbach.
Für Koslar heute im Einsatz: D.Cremer - Oli Mork, S. Schmitz, D.Beckers, D.Tiesarzik - D.Kramp ( M.Vieler), T.Jansen, B.Handke, M.Bambynek - T. Delonge (P.Heister), S.Goerke

 
11.07.2013 Klarer Sieg von Viktoria Koslar zum Auftakt des Rurauencups

Gegner im Auftaktmatch des diesjährigen Rurauencups in Tetz war die
Mannschaft vom JSV Frenz.

Trainer Carsten Schepers musste noch auf die Neuzugänge Rene Kos,
Marvin Staneck, Simon Braun und David Tiesarzik verzichten. Zusätzlich
fielen noch die verletzten Michael Ulbig und Izzet Gürbüz aus.

Die Mannschaft startete schwungvoll und konnte bereits nach zehn Minuten
durch Sebastian Goerke den Führungstreffer erzielen. Markus Bambynek
erhöhte dann schnell auf 2:0 und beim dritten Tor von Dustin Kramp
war dann spätestens klar, wer das Spiel gewinnen würde. In der
zweiten Spielhälfte überbot sich die Mannschaft dann leider im
Auslassen von Torchancen. Selbst die größten Einschußgelegenheiten
blieben ungenutzt. Der Ball flog leider serienweise über das
gegnerische Tor oder prallte gegen Pfosten und Latte. Marco Vieler
und Patrick Heister erzielten wenigstens noch zwei weitere Tore zum
5:1 Endstand.


DieAufstellung: D.Cremer – O.Mork, St.Schmitz, Dennis Beckers,
Th.Delonge – D.Kramp, T.Jansen, B.Handke, M.Becker (M.Lühring),
M.Bambynek (M.Vieler) – Sebastian Goerke (P.Heister)

 

 

Ausrüstung

Ergebnisse

... lade Modul ...
SV Viktoria Koslar auf FuPa

Sponsoren

Sparkasse Düren
Raiffeisenbank Erkelenz
Die JUFA Hotels bieten preiswerte Unterkünfte mit vielfältiger Ausstattung, die jeden Aufenthalt zum Erlebnis machen. Entdecken Sie JUFA - Mehr als 40 x im Herzen Europas!

Kontakt:

1. Vorsitzender

Ralf Coenen

ralf.coenen@viktoria-koslar-jugendabteilung

heike.lakaemper @ viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Jugendleitung:

Bernhard Dabrock

jugendleiter@viktoria-koslar.de

 

Senioren:

Ralf Coenen

ralf.coenen@viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Tanz- und Turnabteilung:

Ute Wagner

ute.wagner@viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© S.V. Viktoria 1908 Koslar e.V.


E-Mail

Anfahrt