Sportverein Viktoria 1908 Koslar e.V.
Sportverein Viktoria 1908 Koslar e.V.
Warenkorb

Berichte 2015/2016

D1 überzeugend

 

Ein gutes Testspiel gegen die U14-Mädchenauswahlmannschaft des Stützpunktes Düren zeigte unsere D1 am gestrigen Abend. Auf 3 x 20 Minuten im 11-er Team hatten sich die Trainer geeinigt und es ging auch gleich flott in die Partie. Während die Mädchen mit taktisch cleverem und technisch sauberem Spiel den Erfolg suchen wollten, setzten unsere Jungs diesmal (ganz im Gegensatz zum letzten Meisterschaftsspiel!) auf Schnelligkeit, Bewegung, genaue Zuspiele und zielstrebige Pässe in die Spitze, was gut gelang und im ersten Drittel zu einer Verlagerung des Spiels in die gegnerische Hälfte führte. Verdient ging unsere D1 dann auch in Führung. Das zweite Drittel gestaltete sich ausgeglichener, auch die Mädels zeigten weiter guten Fußball und hatten einige Möglichkeiten, die sie allerdings nicht zwingend genug zu Ende spielten oder die von unserem guten Keeper Max vereitelt wurden. Im letzten Drittel gab unsere Mannschaft noch einmal Gas und kam erneut zu guten Abschlüssen, wovon dann schließlich auch einer zum 2:0 genutzt werden konnte. Fazit: es schien, als stünde eine komplett andere Mannschaft als noch am vergangenen Freitag auf dem Platz! Bleibt zu wünschen, dass die Jungs (heute: Max, Gabriel, Thorben, Tim, Tristan, Unity, Nick, Amer, Matti und Louis) diese Leistung in die Meisterschaft mitnehmen können. Ein Dank an Jonas und Luca aus der C2, die die Jungs heute personell unterstützten und ebenfalls ein Dank an die freundlichen Gastgeber, wir kommen gern wieder!

 

 

D1 - Sparflamme statt Feuerwerk

 

Am heutigen Spieltag reiste unsere D1 auf die ungeliebte Asche nach Schmidt. Schon wenige Minuten nach dem Anpfiff verwertete Unity einen Eckball von Louis und netzte per Kopf zum 1:0 ein. Dabei blieb es eine ganze Weile, unsere Jungs blieben heute weit hinter ihrem eigentlichen Leistungsvermögen zurück. Zu viele hohe Bälle, ungenaue Pässe, zu wenig Bewegung, kaum Zusammenspiel... all dies bemängelte der Trainer in der Halbzeitansprache und forderte für den zweiten Durchgang ein Feuerwerk. Daraus wurde allerdings leider nichts, die Truppe lief weiterhin auf Sparflamme. Gegen Mitte der zweiten Hälfte gelang es dann schließlich Louis nach platzierter Flanke von Unity, das Ergebnis mit einem schönen Kopfballtreffer auf 2:0 zu stellen. Zahlreiche Möglichkeiten blieben allerdings ungenutzt, zweimal hielt das gegnerische Aluminium, mehrfach wurde das Schmidter Gehäuse knapp verfehlt. Alles in allem eine ausbaufähige Leistung, da aber die gegnerische Mannschaft nur zweimal vor unserem Tor auftauchte und Max ansonsten beschäftigungslos blieb, geht der Sieg wohl in Ordnung. Für Koslar heute auf dem Platz: Max, Gabriel, Thorben, Justin, Unity, Tristan, Amer, Matti, Tim und Louis.

 

 

A1-Junioren - Gegen den FC Düren-Niederau selber geschlagen

 

Bevor ich zum Spiel gegen Niederau Stellung nehme, möchte ich zum Spiel in Winden gegen Winden ein paar Zeilen niederlegen: Zum regulär angesetzten Spiel fehlten krankheitsbedingt so viele Spieler, dass wir den Trainer von Winden kurzfristig baten, das Spiel zu verlegen. Dankenswerterweise stimmte er und unserer Staffeleiter unserem Ansinnen zu.

Zum neuen Spieltermin wurde unsere Situation noch schlimmer, so dass wir Armin Wolf um Unterstützung baten. Vier Spieler sagten sofort zu, wobei leider einer wegen Krankheit wieder absagen musste. Wir bedanken uns sehr bei Armin und bei den Jungs aus den B-Junioren für ihren tollen Einsatz.

Somit fuhr das letzte Aufgebot (12 Spieler)  mit Trainer Kevin nach Winden. Durch einen aufopferten Kampf, konnten die Jungs das Ergebnis in Grenzen halten. 0 zu 4 ist aller Ehren wert.

Gegen Niederau waren wir komplett. Und so konnten wir unsere Mannschaft unter der Woche gezielt auf das Spiel vorbereiten.

Mit guter Raumaufteilung und taktisch klugem Stellungsspiel, konnten wir verhindern, dass die Niederauer Mannschaft ihr gewohntes Spiel „über sicheren und langen Ballbesitz ins Spiel zu kommen“ aufziehen konnte. Somit agierte unser Gegner hauptsächlich mit langen Ballen in die Spitze. Das beschwor dann doch die eine oder andere gefährliche Situation herauf, die aber ausschließlich durch Kampf und Leidenschaft und einem überragenden Torwart entschärft wurden.

Durch hohes „Stehen“ und frühes Anlaufen, konnten wir selber einige gefährliche Angriffe starten. Es entwickelte sich ein hinreißendes Spiel auf Augenhöhe.

Ausdruck unseres sehr guten Spiels war dann das 1:0 in der 31. Minute. Mit diesem Ergebnis gingen wir dann in die Halbzeitpause.

Mit Anpfiff zur 2. Halbzeit legte Niederau natürlich los wie die Feuerwehr. Doch unsere gesamte Mannschaft war darauf vorbereitet und nahm mehr und mehr das Heft in die Hand. Folglich konnten wir in der 60. Minute das 2:0 erzielen. Für uns Trainer stand zu diesem Zeitpunkt fest: Wir gehen als Sieger vom Platz. Doch Pustekuchen. Nach einer Würgeattacke gegen einem unserer Spieler reagierte dieser alles andere als Besonnen, so dass der Schiedsrichter leider nur die „Gegenattacke“ mit „Rot“ ahndete.

Niederau witterte nun Morgenluft und konnte nun ihr gewohntes Spiel aufziehen. Es kam wie es kommen musste. Innerhalb von 8 Minuten – zwischen der 75. Und 83. Minute – erzielte die Niederauer Mannschaft drei Tore. Leider aber nur, weil wir in diesen drei Situationen individuelle Fehler machten. So fiel der Siegtreffer für Niederau nach einer Ecke, wo man den gegnerischen Stürmer nicht ernsthaft attackierte.

Dieses Spiel führte uns knallhart vor Augen wie nah Frust und Freude beieinander liegen.

Fazit: Spiel verloren, Moral gestärkt, die neuen Aufgaben können kommen.

JB

 

D1 mit gelungenem Start

 

Unsere D1 konnte heute einen gelungenen Start in die Frühjahrsrunde feiern. Gegen den jüngeren Jahrgang aus Stetternich war die Ausgangslage etwas ungewiss, denn die gegnerische Mannschaft hatte ihre Herbststaffel als D7 dominiert und lag auf dem vergangenen Hallenturnier einen Platz vor unserer Truppe. Unsere Jungs wollten also auf der Hut sein, um sich nicht wieder selbst in Bedrängnis zu bringen. Die Anfangsphase gestaltete sich recht ausgeglichen, mit zunehmender Spieldauer konnte unsere D1 allerdings das Spiel bestimmen. Matti schoss das erste Tor des Tages, Thorben legte wenige Minuten später mit einem schönen Distanzschuss das 2:0 nach. Kurz darauf nutzte der Gegner allerdings eine Unachtsamkeit der Abwehr und erkämpfte den Anschlusstreffer. Der erinnerte unsere Jungs daran, die Konzentration hochzuhalten, so dass Mika das 3:1 folgen ließ. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Louis mit einer direkt verwandelten Ecke das 4:1. In der zweiten Hälfte hatten die Koslarer Jungs deutlich mehr vom Spiel und nutzen ihre körperlichen Vorteile aus. Louis setze sich gegen zwei Abwehrspieler durch und versenkte zum 5:1, eine Minute später fing Mika einen verunglückten Abstoss ab und legte zum 6:1 nach. Auch das 7:1 ging nach einem Treffer per Kopf auf Mika's Konto, bevor Matti kurz darauf das 8:1 nach einem schön vorgetragenen Konter erzielen konnte. Den letzten Treffer des Tages markierte Thorben per verwandeltem Strafstoss nach einer Notbremse des gegnerischen Keepers an Amer, der den Torwart schon ausgespielt hatte. Für Koslar spielten heute: Gabriel, Nick, Thorben, Unity, Tim, Amer, Mika, Justin, Matti und Louis. Glückwunsch!

 

 

A1-Junioren – „Gelungener Einstand“ in die Sonderliga-Saison

 

Gelungen, weil letztendlich das Heimspiel gegen die Viktoria aus Arnoldsweiler mit 2:1 Toren gewonnen wurde.

Da das erste M-Spiel letzte Woche in Winden ausgefallen ist, starteten wir nun mit einem Heimspiel in die Sonderliga-Saison. Vorteil für Arnoldsweiler war, dass das Team schon ein M-Spiel absolviert hatte, welches die Viktoria mit 1:3 gegen Niederau verloren haben. Diese Scharte wollten die Arnoldsweiler Spieler wettmachen und starteten mit der Taktik „defensiv gut stehen“ und dann lange Bälle auf Außen oder in die Spitze schlagen. So waren wir zwar optisch überlegen, konnten aber nur mäßigen Druck auf den Gegner ausüben. So kam es, wie es kommen musste, einer der lang geschlagenen Bälle überrumpelte unsere rechte Abwehrseite und unsere Innenverteidigung „vernachlässigte“ den zentralen Stürmer, der die hereingeschlagene Flanke mühelos zum 1:0 für die Viktoria einnetzen konnte.

Leider war es in der Folgezeit so, dass wir unser Visier nach der langen Spielpause noch nicht so richtig eingestellt haben, da die Vielzahl unserer Torschüsse zu hoch angesetzt waren.

So gingen wir mit dem 0:1 in die Halbzeitpause.

Zwei Umstellungen und mit dem Willen das Ergebnis zu unseren Gunsten zu korrigieren, gingen wir in die zweite Halbzeit. Weiterhin wurde eine Vielzahl an sehr guten Chancen nicht genutzt.

Leider ging unser Spielrhythmus nun auch noch vollends verloren, da die gegnerische Mannschaft, Zuschauer und die Auswechselspieler viel Hektik in das Spiel von außen hereintrugen, so dass die Viktoriaspieler immer mehr auf ein unsauberes Fußballspielen verfielen. So war es keine Überraschung, dass ein Spieler aus Arnoldsweiler wegen Schiedsrichterbeleidigung mit „Rot“ vom Platz gestellt wurde.

Wie so oft, wurde es gegen 10 Spieler nicht einfacher, da der Gegner sich nun total aufs Kontern verlegte und wir weiterhin die allerbesten Torchancen nicht nutzen konnten.

Hoch anzurechnen ist unserem Team, dass es keine Sekunde ans Aufgeben dachte und so mit einem schönen Spielzug durch Daniel den 1:1 Ausgleich erzielen konnte. Als keiner mehr mit dem Siegtor rechnete, war es Joshua, der mit einem sehenswerten Weitschuss den 2:1 Siegtreffer erzielte.

Der Sieg ist hochverdient, doch schwer erkämpft worden.

Fazit: Von unserer Seite ein typisches erstes Spiel nach der Winterpause. Nur diesmal mit einem guten Ende.

Zu vermerken bleibt noch die gute und souveräne Schiedsrichterleistung.

 

JB

 

 

Auftaktsieg zur Frühjahrsrunde

 

Unsere D1 konnte heute einen gelungenen Start in die Frühjahrsrunde feiern. Gegen den jüngeren Jahrgang aus Stetternich war die Ausgangslage etwas ungewiss, denn die gegnerische Mannschaft hatte ihre Herbststaffel als D7 dominiert und lag auf dem vergangenen Hallenturnier einen Platz vor unserer Truppe. Unsere Jungs wollten also auf der Hut sein, um sich nicht wieder selbst in Bedrängnis zu bringen. Die Anfangsphase gestaltete sich recht ausgeglichen, mit zunehmender Spieldauer konnte unsere D1 allerdings das Spiel bestimmen. Matti schoss das erste Tor des Tages, Thorben legte wenige Minuten später mit einem schönen Distanzschuss das 2:0 nach. Kurz darauf nutzte der Gegner allerdings eine Unachtsamkeit der Abwehr und erkämpfte den Anschlusstreffer. Der erinnerte unsere Jungs daran, die Konzentration hochzuhalten, so dass Mika das 3:1 folgen ließ. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Louis mit einer direkt verwandelten Ecke das 4:1. In der zweiten Hälfte hatten die Koslarer Jungs deutlich mehr vom Spiel und nutzen ihre körperlichen Vorteile aus. Louis setze sich gegen zwei Abwehrspieler durch und versenkte zum 5:1, eine Minute später fing Mika einen verunglückten Abstoss ab und legte zum 6:1 nach. Auch das 7:1 ging nach einem Treffer per Kopf auf Mika's Konto, bevor Matti kurz darauf das 8:1 nach einem schön vorgetragenen Konter erzielen konnte. Den letzten Treffer des Tages markierte Thorben per verwandeltem Strafstoss nach einer Notbremse des gegnerischen Keepers an Amer, der den Torwart schon ausgespielt hatte. Für Koslar spielten heute: Gabriel, Nick, Thorben, Unity, Tim, Amer, Mika, Justin, Matti und Louis. Glückwunsch!

Letztes Hallenturnier in Barmen

 

Zum letzten Hallenturnier der Saison trat unsere D1 heute bei der Salinigia aus Barmen an. Im ersten Gruppenspiel trafen die Jungs auf Barmen2, die mit schönen Spielzügen und schnellem Zusammenspiel deutlich mit 7:0 besiegt werden konnten. In der zweiten Partie wartete Langerwehe, eine Mannschaft, die von unseren Jungs offensichtlich unterschätzt wurde, deshalb gingen sie das Spiel vermutlich zu locker an und gerieten folgerichtig schnell mit 2 Toren in Rückstand. Zu spät besann sich die Mannschaft auf druckvolleres Spiel und erst mit dem Schlusspfiff gelang es, zum 2:2 auszugleichen und sich so nicht schon vorzeitig selbst aus dem Turnier zu schießen. Das dritte Spiel gegen Stetternich1 fing gut an, doch wie so häufig fing sich die Truppe einen blöden Konter und verlor das Spiel gegen den späteren Turniersieger unglücklich mit 0:1. Im letzten Gruppenspiel gegen Aldenhoven/Pattern galt es noch eine Rechnung vom letzten Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten zu begleichen. Hier zeigte unsere D1 wieder ein besseres Spiel, ging engagiert in die Zweikämpfe und belohnte sich am Ende mit einem 2:1 Sieg. Der reichte dann aus, um hinter den ungeschlagenen Stetternichern den zweiten Platz der Gruppe zu belegen und somit ins kleine Finale einzuziehen. Dort traf unsere Mannschaft auf die Jungs von Jülich10, die zwar tapfer kämpften und auch die ein oder andere Möglichkeit hatten, allerdings an unserem zuverlässigen Keeper Gabriel scheiterten. Letztlich verdient sicherte sich unsere D1 am Ende mit 2:0 den 3. Platz. Glückwunsch an: Gabriel, Thorben, Justin, Tim, Unity, Amer, Matti, Nick und Louis.

Die Bilanz nach 7 Hallenturnieren: 6 mal Podest, davon 3 dritte Plätze, 1 zweiter Platz und 2 Siege. Der vierte Platz beim Hallenturnier in Huchem-Stammeln bleibt damit die schlechteste Platzierung. In manchen Spielen war noch etwas Luft nach oben, insgesamt kann die Mannschaft dennoch absolut zufrieden mit den Ergebnissen sein. Nächste Woche startet schon die Meisterschaft, wir wünschen euch, dass ihr die guten Ergebnisse mitnehmen könnt und eure Spiele erfolgreich gestaltet!

Hallenturnier in Schleiden

 

Einen weiteren Podestplatz erspielte sich unsere D1 beim heutigen Turnier der Amicitia Schleiden. Nach wiedereinmal verschlafenem Auftaktspiel und einer absolut unnötigen 0:4 Niederlage gegen Aldenhoven steigerte sich die Mannschaft und konnte Siege gegen FSV Geilenkirchen (2:1), Eintracht Kornelimünster (3:1), Salingia Barmen (2:0) und Amicitia Schleiden (5:1) nachlegen. Mit ebenfalls 12 Punkten wie der Erstplatzierte verhinderte das um ein Tor schlechtere Torverhältnis den 1. Platz. Am Ende freuten sich über Platz 2: Gabriel, Thorben, Unity, Matti, Amer, Nick, Stani und Louis

Hallenturnier beim SV Niederzier

 

Den vierten Podestplatz beim vierten Hallenturnier der laufenden Saison konnte unsere D1 heute in Niederzier bejubeln. Souveräne Siege gegen Vorwärts Spoho (3:0), SC Roitzheim (8:1) und den Gastgeber SG Niederzier/Hambach/Selgersdorf (9:0) bedeuteten am Ende den Turniersieg mit 9 Punkten und 20:1 Toren. Schnelles Kombinationsspiel und schöne Spielzüge waren heute der Grundstein zum Erfolg gegen die überwiegend jüngeren gegnerischen Teams. Glückwunsch an: Max, Gabriel, Nick, Mika, Tristan, Matti, Unity, Thorben, Amer und Louis

Hallenturnier in Inden

 

Beim heutigen Hallencup der SG Inden/Altdorf/Lucherberg/Lamersdorf landete unsere D1 erneut auf dem Podium. Das erste Spiel startete wieder einmal zu früh für unsere Mannschaft. 1:3 hieß das Endergebnis gegen eine clevere Eintracht aus Kornelimünster, die unsere schläfrige D1ganz einfach auskonterte. Das zweite Gruppenspiel konnte unsere D1 gegen die erste Mannschaft der Gastgeber mit 2:0 für sich entscheiden, allerdings ohne dabei besondere spielerische Glanzpunkte zu setzen. Relativ deutlich, mit einem 4:1 Sieg für unsere Jungs, endete das letzte Gruppenspiel gegen die Viktoria aus Eilendorf. Im kleinen Finale wartete schließlich die zweite Mannschaft des Gastgebers, die klar mit 2:0 besiegt werden konnte. Letztendlich war die Mannschaft dann mit dem 3. Platz zufrieden, leider war der Finaleinzug schon mit der ersten Partie verbaut, Eintracht Kornelimünster gewann am Ende das Turnier im Achtmeterschießen. Erfreulich aus Koslarer Sicht: die Trainer und Betreuer wählten Unity zum besten Spieler des Turniers. Glückwunsch an: Gabriel, Nick, Max, Tristan, Tim, Thorben, Amer, Unity, Matti, Justin und Louis.

NUR DER FRÜHE VOGEL FÄNGT DEN WURM...


Dieses Motto musste unsere D1 heute zur Kenntnis nehmen. Einen verschlafenen Start in das Auftaktspiel des Turniers zeigte die Mannschaft gegen die Zweitvertretung des Gastgebers aus Stetternich. Der deutlich höhere Spielanteil konnte nicht genutzt werden und die Stetternicher Jungs zeigten einmal mehr, was Effizienz bedeutet: 2 Chancen, 2 Tore. Der Anschlusstreffer sorgte nur für Ergebniskosmetik, 1:2 lautete der Endstand aus Koslarer Sicht. Im zweiten Spiel traf man auf eine starke Mannschaft aus Setterich, die letztlich Turniersieger wurde. Auch noch nicht ganz wach unterlag die Truppe hier ebenfalls unglücklich mit 1:2. Zum nächsten Spiel hieß der Gegner Tetz. Diese Mannschaft hatte uns zu Saisonbeginn bereits in einem Turnier besiegt und aus dem Pokal gekickt, es gab also offene Rechnungen zu begleichen. Angesichts des holprigen Starts nahmen sich die Koslarer allerdings zunächst mal vor, sich gut zu verkaufen. Daraus wurde die beste Turnierleistung: nach zweimaligem Rückstand konnte die Mannschaft jeweils ausgleichen und mit viel Entschlossenheit ein verdientes 2:2 Unentschieden erkämpfen. Im letzten Spiel gegen die erste Mannschaft aus Stetternich wirkte die D1 dann wacher und konnte einen nie gefährdeten 2:0-Sieg verbuchen. In der Endabrechnung des Turniers resultierte aus den Ergebnissen dann ein dritter Platz hinter den starken Teams aus Setterich und Tetz. Glückwunsch an die Koslarer Vertreter: Gabriel, Tim, Mika, Carolin, Matti, Amer, Unity, Thorben, Stani und Louis.

GELUNGENER START IN DIE HALLENSAISON!

 

Einen bärenstarken Auftritt bot unsere D1 beim heutigen Nikolausturnier der SG Körrenzig/Gevenich. Im ersten Spiel setzte sich die Truppe mit 2:0 gegen die Mannschaft der Salingia aus Barmen durch und konnte damit für die verkorkste Meisterschaftsrunde Revanche nehmen. Im zweiten Spiel hieß der Gegner Blau-Weiß Aachen, wo beim 6:0 Erfolg unserer Jungs deutliche Leistungsunterschiede sichtbar wurden. Die starke junge Mannschaft der Frankonia Broich hielt gut dagegen, mußte dann aber doch den 1:0 Siegtreffer unserer Mannschaft hinnehmen. Das abschließende Spiel gegen die Gastgeber konnte unsere D1 mit 2:0 gewinnen, so daß am Ende der Turniersieg mit 12 Punkten und 11:0 Toren zu bejubeln war. Gratulation an: Gabriel, Max, Thorben, Unity, Tim, Amer, Matti, Justin, Mika und Louis!

D1 mit unglücklicher Rückrunde

 

Nach dem vielversprechenden zweiten Platz der Hinrunde ging die D1 motiviert die Rückspiele an und zeigte ein starkes Spiel beim überlegenen Staffelsieger der SPVG SW Düren. Viel Pech und ein   verwandelter Strafstoß des Gegners verhinderte dort in letzter Minute einen Punktgewinn, mit 2:3 fuhr die Mannschaft nach Hause.

 

Es folgten zwei Spiele, in denen sich die Truppe jeweils selbst besiegte, sowohl gegen Stetternich wie auch gegen Barmen baute man den Gegner auf und lud ihn zu Kontern ein, wobei viele eigene sichere Chancen nicht genutzt wurden. 2:3 und 0:1 aus Koslarer Sicht lauteten die bitteren, aber logischen Ergebnisse dieser Spielweise.

 

Die anschließenden 4:0 bzw. 7:0 Siege über die SG Nordeifel und die SG Niederzier konnten das Abrutschen auf den vierten Tabellenplatz nicht verhindern.

 

So beginnt die Mannschaft nun die Hallensaison und hofft darauf, die abhanden gekommene Treffsicherheit wieder zu finden um dann im Frühjahr neu durchzustarten.

 

Halbzeitbilanz der D1

 

Nachdem die Hälfte der Meisterschaftsherbstrunde bereits absolviert ist, kann unsere D1 auf eine recht ausgeglichene Bilanz zurückblicken und insgesamt zufrieden sein: Nach einem gewonnenen (gegen TuS Langerwehe) und einem verlorenen (gegen SG Neffeltal/Kelz/Vettweiß) Freundschaftsspiel sowie dem zweiten Platz beim Vorbereitungsturnier in Broich startete die Mannschaft erfolgreich in die Pflichtspiele und konnte im Kreispokal durch zwei Siege bei der SG Inden/Altdorf/Lucherberg/Lamersdorf und der SG Niederzier/Hambach bis in die Runde der letzten acht Mannschaften vordringen. Dort war leider gegen den Bezirksligisten aus Tetz kein Weiterkommen möglich, obwohl unsere Mannschaft in dieser Partie ein gutes Spiel zeigte und es den Tetzer Jungs nicht leicht machte.

 

In der Meisterschaft erlebten wir teilweise sehr wechselhafte Spiele: leider gelang es den Jungs (und Caro) noch nicht, konstant ihr Spiel durchzuziehen und die sich bietenden Torchancen konsequent zu nutzen. So kam es zu schwankenden Ergebnissen wie an Spieltag eins, wo wir eine herbe 1:5 Niederlage gegen SW Düren einstecken mussten, die in der Höhe absolut unnötig war.

 

Am zweiten Spieltag gelang dann ein 4:0 Sieg gegen Stetternich, bei dem die Mannschaft besser harmonierte.

 

Am dritten Spieltag fuhren wir nach einem kuriosen Spiel in Barmen am Ende ohne Punkte nach Hause; nach einem Spiel, das zu 80% in der gegnerischen Hälfte stattfand. Die Barmener Kicker hatte kaum mehr als zwei Torchancen, die nutzten sie allerdings und gewannen die Partie mit 2:1.

 

Der vierte Spieltag führte die SG Nordeifel zu uns. Vom Papier her hätte das eine klare

Angelegenheit für unsere D1 sein sollen. Aber – Papier ist ja bekanntlich geduldig, deshalb hatte unsere Mannschaft beim knappen 2:0 Sieg auch so ihre liebe Mühe. Das Runde wollte bei gefühlten zwanzig Möglichkeiten einfach nicht häufiger ins Eckige.

 

Am fünften und letzten Spieltag der Hinrunde fuhr die Mannschaft nach Hambach, wo Caro und die Jungs gegen die SG Niederzier/Hambach ihren Pokalerfolg von 9:0 kopierten, allerdings auch da viele 100%ige Chancen liegen ließen und nicht mit der Konsequenz zusammenspielten, wie sie das in (fast) jeder Trainingseinheit zeigen.

 

Wenn es der Mannschaft zur Rückrunde gelingt, ihr Zusammenspiel zu festigen und im Abschluss die nötige Konzentration zu behalten, so ist es durchaus möglich, den momentanen zweiten Tabellenplatz zu sichern, der zugleich die Qualifikation für die Sonderliga bedeuten würde.

C1 erreicht Pokal-Viertelfinale!

 

Nach einem unglaublich harten Fight mit leider 2 verletzten Spielern und insgesamt 9 gelben Karten(!) gewinnt unsere C1 das Pokalspiel gegen Tetz mit 4:1!
Obwohl die Tetzer mehr Ballbesitz während des Spiels hatten konnten wir sie durch schnelle Konter immer wieder ausspielen und waren in der Chancenverwertung äußerst effektiv. Auch spielerisch konnten unsere Jungs mithalten und lieferten sich ein sehr kampfbetontes Spiel mit vielen gewonnenen Zweikämpfen. Leider verletzt en sich bei zwei unserer Konter die Torhüter der Tetzer schwer.
Wir wünschen den Tetzer Spielern gute Besserung und hoffen auf nicht zu schwere Verletzungen!
Aufgrund der schweren Verletzungen ließ der Schiedsrichter fast 15 Minuten nachspielen. In der Nachspielzeit verschossen die Tetzer noch einen Elfmeter und unser überragender Torwart Adrian vereitelte mehrere Grosschancen!
Momentan hat unsere Mannschaft einen unglaublichen Lauf und nun spielen wir am Samstag in der Meisterschaft gegen die SG Kirchberg/Stetternich um 13 Uhr in Kirchberg!

 

A1-Junioren: Wiedergutmachung geglückt!

 

Im 2. Saisonspiel mussten wir in Schleiden bei der Amicitia antreten.

Zuvor haben wir mit dem Team über das „vergeigte“ Spiel gegen GW Welldorf-Güsten intensiv gesprochen und diskutiert.

Anscheinend hat die Mannschaft verstanden worum es geht und wie man als Mannschaft ein Spiel angeht und bestreitet.

Voll konzentriert und mit einem hohen Einsatzwillen ging das Team ins Spiel und schon nach 4 Minuten konnte ein Schleidener Spieler nur durch ein Handspiel das 1:0 für uns verhindern. Den fälligen Elfmeter verwandelte Henrik souverän.

Die frühe Führung gab uns Sicherheit, die auch angebracht war, denn die Schleidener Mannschaft war der erwartete schwere Gegner. So war es dann auch ein verlorener Zweikampf an der  Torauslinie, die mit einem Schuss in kurze Eck endete und den Ausgleich bedeutete.

Doch dann begann die Zeit des Joshua B. Mit einem fulminanten Schrägschuss erzielte er das 2:1 für uns. Sechs Minuten vor und sechs Minuten nach der Halbzeitpause ließ er seine  Treffer zwei und drei folgen.

Doch die Schleidener gaben nicht auf und erzielten in der 75. Minute ihr zweites Tor. Unsere Antwort durch Daniel war den eine Minute später das 5:2.

Unsere Männer spielten weiter mit hohem Tempo und so erzielte Fabian W. mit einem tollen Flachschuss ins untere Eck das 6:2. Die Krönung  gelang Joshua mit seinem vierten Treffen zum 7:2 Endstand praktisch mit dem Schlusspfiff.

Das Ergebnis spiegelt nicht wieder, dass Schleiden ein kämpferisch starker Gegner war, der uns alles abverlangte.

Hervorzuheben ist, dass es ein sehr faires Spiel war und der kurzfristig eingesprungene Ersatzschiedsrichter  Peter B. das Spiel souverän leitete.

Leider verletzte sich ein Schleidener Spieler ohne Fremdeinwirkung schwer am Sprunggelenk (Bänderriss?), so dass für ihn das Spiel zu Ende war. Von unserer Seite aus „Alles Gute und gute Besserung“.

Wir sehen uns zum Rückspiel.

KeZw

 

Ausrüstung

Ergebnisse

... lade Modul ...
SV Viktoria Koslar auf FuPa

Sponsoren

Sparkasse Düren
Raiffeisenbank Erkelenz
Die JUFA Hotels bieten preiswerte Unterkünfte mit vielfältiger Ausstattung, die jeden Aufenthalt zum Erlebnis machen. Entdecken Sie JUFA - Mehr als 40 x im Herzen Europas!

Kontakt:

1. Vorsitzender

Ralf Coenen

ralf.coenen@viktoria-koslar-jugendabteilung

heike.lakaemper @ viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Jugendleitung:

Bernhard Dabrock

jugendleiter@viktoria-koslar.de

 

Senioren:

Ralf Coenen

ralf.coenen@viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Tanz- und Turnabteilung:

Ute Wagner

ute.wagner@viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© S.V. Viktoria 1908 Koslar e.V.


E-Mail

Anfahrt