Sportverein Viktoria 1908 Koslar e.V.
Sportverein Viktoria 1908 Koslar e.V.
Warenkorb

Schulkooperationen

Zusammenarbeit von Schule und Verein

Der Schulsport besteht aus einem verpflichtenden Teil, dem Sportunterricht, und einem freiwilligen Teil, dem außerunterrichtlichen Schulsport. Im außerunterrichtlichen Schulsport gibt es verschiedene Bereiche, in denen der Fußball Anknüpfungspunkte finden kann. Neben dem schulsportlichen Wettkampfprogramm, das aufgrund seiner Komplexität eigenständig vorgestellt wird, sind vor allem die Sportarbeitsgemeinschaften (AGs) und weitere schulsportliche Veranstaltungen, wie spezielle Schulsporttage und Projektwochen oder Schullandheimaufenthalte mit sportlichem Schwerpunkt, zu erwähnen.

Die Zusammenarbeit von Schule und Verein hat sich in allen genannten Bereichen als ein sehr wirkungsvolles Instrument erwiesen, um letztlich nicht nur quantitative, sondern auch qualitative Verbesserungen für den Sport im Allgemeinen und den Fußball im Besonderen zu erzielen. Die bildungspolitische Entscheidung, vermehrt Ganztagsschulen einzurichten, erschließt im Hinblick auf die Zusammenarbeit von Schule und Verein neue Möglichkeiten: Die zunehmende Rhythmisierung des Schulalltages schafft Freiräume für pädagogische Betreuung und neue Inhalte. Diese Chance kann sowohl von Schulen als auch interessierten Vereinen genutzt werden.


Wichtig ist, dass im Sinne einer ersten Kontaktaufnahme Schulen und Vereine aufeinander zugehen – egal, wer dabei die Initiative ergreift. Nutznießer einer solchen Zusammenarbeit sind vorrangig die Kinder, aber auch für Schulen und Vereine überwiegen die positiven Effekte:

Nutzen für Schulen

  • Erweiterung und Bereicherung des außerunterrichtlichen Schulsportangebots

  • Unterstützung der Lehrkräfte

  • Gesundheitsprävention

  • Bildung/Aufbau von leistungsstarken Schulmannschaften, Optimierung der Wettkampfvorbereitungen von Schulmannschaften

  • Verbesserung der materiellen Ausstattung

  • Unterstützung durch Vereine bei schulischen Veranstaltungen

  • Erweiterung des fachdidaktischen/-methodischen Kenntnisstands

  • Popularitätssteigerung/Imagegewinn

  • Finanzielle Unterstützung – Gewinnung von Fördermitteln der Bundesländer (in Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland)

Nutzen für Vereine

  • Stabilisierung der Nachwuchsarbeit

  • Gewinnung neuer Mitglieder

  • Langfristige Bindung von Schülerinnen und Schülern an den Verein, über die Schulzeit hinaus

  • Kontakte und Erfahrungsaustausch zwischen Sportlehrkräften, Übungsleitern und Trainern

  • Erweiterung des sportpädagogischen Kenntnisstands

  • Besondere Möglichkeiten der Talentsichtung und –förderung

  • Erschließung neuer Nutzungszeiten in Sportstätten

  • Popularitätssteigerung/Imagegewinn

  • Finanzielle Unterstützung – Gewinnung von Fördermitteln der Bundesländer (in Abhängigkeit vom jeweiligen Bundesland)


FVM-Kooperationsschulen


Zur Förderung des Breitensports und des Verbunds Schule/Verein wählt der FVM Kooperationsschulen aus. Im Rahmen dieser Partnerschaft richten die FVM-Kooperationsschulen zusätzliche Schulfußball-AGs ein, nehmen an den verschiedenen Landesschulsportwettkämpfen Fußball teil, richten fächerübergreifende Schulfußballtage aus und forcieren die Zusammenarbeit mit lokalen Fußballvereinen. Dabei werden die Schulen durch den FVM insbesondere mit Material und kostenlosen Lehrerfortbildungen vor Ort sowie in der Sportschule Hennef unterstützt.

Die GGS Jülich-West in Koslar ist die erste Schule im Kreis Düren und die zweite im Verbandsgebiet, die mit dem Fußballverband Mittelrhein einen Kooperationsvertrag eingeht. Im Rahmen des „Tags des Fußballs“ fand am 02.06.2011 die Vertragsunterzeichnung statt. Dabei bewiesen die Schüler eindrucksvoll, wie „fußballverrückt“ die ganze Schule ist. Angefangen hat alles mit einer Schulfußball-AG, daraus resultierten mittlerweile eine Mädchenfußball-AG für die 1 und 2. Klasse, für die 3. Und 4 Klasse, eine Ballschule an der offenen Ganztagsschule, eine gemischte und eine reine Mädchenschulmannschaft, wie Schulleiterin Birgit Schmidt erläuterte. Das alles fand bereits in enger Zusammenarbeit mit dem örtlichen Verein Viktoria Koslar unter Federführung von Jugendtrainer Wolfgang Speier und dem Fußballkreis Düren in Person von Wolfgang Dembsky (Jugendobmann) und FSJler Fabian Jopek statt.

Der Fußballverband Mittelrhein hat sich zum Ziel gesetzt, zukünftig noch stärker um die Kinder und Jugendlichen in den Schulen zu werben, damit sie sich für den Sport begeistern und vielleicht einem Fußballverein anschließen. FVM-Vizepräsident Karl-Heinz Witt erklärte dazu: „Der Fußball braucht Nachwuchs, braucht Jungen und auch Mädchen, die Fußball spielen. In den Schulen gibt es ein großes Potenzial.“ Die Schule erhält vom Verband Unterstützung zum Beispiel mit Fortbildungen für die Lehrer und leistet auch materielle Hilfe. So brachten Oliver Zeppenfeld, Jugendbildungsreferent des FVM, und Klaus Degenhardt, Vorsitzender des FVM-Jugendausschusses, zur Vertragsunterzeichnung neben einer Plakette für das Schulgebäude zwei kleine Hallentore und weiteres Equipment mit.

Darüber freute sich nicht nur Schulleiterin Birgit Schmidt sondern auch die ganze Schülerschar, die einen Fußballrap, Tänze, Torwandschießen und ein 1-2 oder 3-Quiz zum Thema Fußball vorbereitet hatte. Schulleiterin Birgit Schmidt erläuterte gegenüber den Gästen des Verbandes, der Jülicher Stadtverwaltung, des SV Viktoria Koslar und der AOK Rheinland/Hamburg als weiterem Projektpartner, dass der Schulfußball nicht nur den Kindern aus Koslar diene. „Unser Projekt ist ortsübergreifend.“

 

Das nächste Schulprojekt der Jugendabteilung von Viktoria Koslar wurde auch schon realisiert. Im Gymnasium Haus Overbach im benachbarten Barmen führen jetzt ebenfalls Jugendtrainer von Viktoria Koslar Fussball-AGs durch. Zusätzlich bestreiten die Schulmannschaften des Gymnasiums ihre Heimspiele auf unserer Anlage.




Ausrüstung

Ergebnisse

... lade Modul ...
SV Viktoria Koslar auf FuPa

Sponsoren

Sparkasse Düren
Raiffeisenbank Erkelenz
Die JUFA Hotels bieten preiswerte Unterkünfte mit vielfältiger Ausstattung, die jeden Aufenthalt zum Erlebnis machen. Entdecken Sie JUFA - Mehr als 40 x im Herzen Europas!

Kontakt:

1. Vorsitzender

Ralf Coenen

ralf.coenen@viktoria-koslar-jugendabteilung

heike.lakaemper @ viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Jugendleitung:

Bernhard Dabrock

jugendleiter@viktoria-koslar.de

 

Senioren:

Ralf Coenen

ralf.coenen@viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Tanz- und Turnabteilung:

Ute Wagner

ute.wagner@viktoria-koslar-jugendabteilung.de

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© S.V. Viktoria 1908 Koslar e.V.


E-Mail

Anfahrt